Cannelloni mit Gemüsefüllung

Cannelloni mit Gemüsefüllung

Seit ich Pasta selber mache, stehen Cannelloni öfters auf dem Speiseplan. Es ist viel einfacher und schneller Teigrechtecke zu Röllchen zu formen, als die vorgefertigten gekauften Röhren zu füllen. Diese Cannelloni mit Gemüsefüllung aus Karotten und Zucchini mit einer cremigen Käsesauce sind, nicht nur für Vegetarier, ein Genuss. Diese Pasta al forno, schmeckt auch ohne Fleisch.

Die Idee für die Zucchini-Karottenfüllung ist eher zufällig entstanden. Ich habe Cannelloni gemacht und zu wenig Füllung zubereitet. Ich musste noch schnell eine neue Füllung zubereiten. Nach einem Kühlschrankcheck entschied ich mich für eine Gemüsefüllung. Karotten und Zucchini habe ich meistens immer da, genauso, wie Mozzarella. Eine Bechamelsauce war schnell gemacht, und während die ersten Cannelloni im Ofen waren, habe ich die Nächsten fertiggestellt. Die Cannelloni mit der Gemüsefüllung haben mir so gut geschmeckt, dass ich sie in mein Repertoir aufgenommen habe.

Wie die Cannelloni gefüllt werden, können Sie bei den Cannelloni mit Spinat und Ricotta, die zu den Klassikern der italienischen Küche zählen, sehen.

Das Schöne an Cannelloni ist, dass sie nicht nur gut schmecken, sondern sich auch gut vorbereiten lassen. Um Zeit zu sparen, können der Teig und die Gemüsefüllung schon am Vortag vorbereitet werden. Sie schmecken auch am nächsten Tag im Backofen aufgewärmt oder lassen sich gut einfrieren und dann langsam im Ofen bei ca. 100° aufwärmen.

Für Cannelloni, genauso wie für Lasagne eignen sich längliche, eckige Auflaufformen am besten. Ich mag Auflaufformen aus Keramik, weil sie ideal für den Backofen sind und sich auch zum Servieren eignen. Sie sind praktisch und außerdem können sie mit dem übrigen Geschirr in die Spülmaschine gegeben werden. Die Keramikformen gibt es in verschiedenen Größen und Farben zu kaufen. Keine passende Farbe dabei? Ein schlichtes Weiß passt zu jedem Geschirr.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Cannelloni mit Gemüsefüllung

Zutaten für 2 Personen:

Pastateig:
250 g Mehl Type 405
50 g Hartweizengrieß
3 Eier
2 EL Olivenöl
Prise Salz
Wasser nach Bedarf
Mehl zum Arbeitsfläche

Vorbereitung: 5 Minuten
Kneten: 10 Minuten
Ruhen: mindestens 1 Stunde bis 24 Stunden

Gemüsefüllung:
200 g Zucchini
150 g Karotten
1 kleine Zwiebel
1 EL Olivenöl
125 g Mozzarella
evtl. Knoblauch
Ingwer, frisch oder Pulver
Salz, Pfeffer
etwas Gemüsebrühe
100 ml Weißwein
(glatte) Petersilie

Béchamelsauce:
2 EL Butter
2 EL Mehl
1/2 l Milch
30 g frisch geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Gemüsefüllung: 30 Minuten
Sauce 15 Minuten
Backen: 25 – 30 Minuten
Zubereitung:

Pastateig: Zuerst das Mehl mit dem Grieß und dem Salz vermischen und dann den Teig, wie im Grundrezept beschrieben, zubereiten. In Frischhaltefolie einwickeln, damit der Teig nicht austrocknet und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Gemüsefüllung: Die Zucchini waschen, abtrocknen und die Enden abschneiden. In kleine Würfel schneiden. Die Karotten eventuell schälen oder schaben und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Zwiebel pellen und würfeln. Knoblauch schälen und klein hacken oder mit der Knoblauchpresse durchpressen. Frischen Ingwer schälen und ebenfalls in sehr kleine Würfel schneiden. Petersilie fein hacken. Mozzarella abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.

Olivenöl heiß werden lassen, Zwiebeln und Knoblauch andünsten, bis sie glasig sind. Nacheinander die Zucchini, Karotten und den Ingwer dazugeben und anbraten. Hitze etwas reduzieren. In ca..10 Minuten weich kochen. Wenn Sie das Gemüse lieber mit etwas Biss haben möchten, vorher probieren.

Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und eventuell dem Ingwerpulver abschmecken und abkühlen lassen. (Lässt sich am Vortag vorbereiten). Den Mozzarella und Petersilie unterheben.

Béchamelsauce: Die Butter in einem Topf zerlassen und das Mehl einrühren und etwas anschwitzen lassen. Die Milch angießen und unter Rühren aufkochen lassen. Gut Rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Das geht am besten mit einem Schneebesen. Den geriebenen Parmesan unterrühren und schmelzen lassen. Temperaturzufuhr reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Salzen, Pfeffern und mit frisch geriebener Muskatnuss würzen.

Cannelloni: Teig in drei gleiche Teile schneiden, mit der Pastamaschine bis Nr. 6 dünn ausrollen. Rechtecke oder Quadrate schneiden. Die Cannelloni sollen 10 – 15 cm lang sein, bzw. entsprechend der Größe der Auflaufform. Mit einem Esslöffel jeweils Füllung auf die zugeschnittenen Rechtecke geben. Den Rand einer Längsseite mit Wasser bestreichen und einrollen.
Ein Drittel der Béchamelsauce in die Auflaufform geben und die Cannelloni darauf setzen. Mit der restlichen Bechamelsauce bedecken und mit 30 g frisch geriebenen Parmesan bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° (Umluft: 180°) ca. 25 Minuten backen, eventuell mit Alufolie abdecken. Zum Schluss ohne Folie fertig backen.

Buon appetito!

Zeitplan:

  1. Teig vorbereiten und kühl stellen (lässt sich vorbereiten)
  2. Gemüse kochen und abkühlen lassen (lässt sich vorbereiten)
  3. Béchamelsauce kochen
  4. Ofen vorheizen
  5. Gemüse mit Mozzarella und Petersilie mischen
  6. Teigplatten ausrollen und Rechtecke zuschneiden
  7. Cannelloni füllen, in die Form schichten und fertig stellen
  8. Cannelloni backen

Clevere Küchenhelfer

Werbung

Crealys 512727 Auflaufform mit Keramikgriffen, 25 x 15 x 5 cm, Himbeere*
  • Material: Keramik.
  • Farbe: Himbeere
  • Produktbeschreibung: Auflaufform, rechteckig, mit...
  • Kompatibel mit:
  • Ofentemperatur: 180 °C
Sale
Küchenprofi 750118235 Auflaufform, rechteckig 35 cm aus Hartporzellan*
  • Serie Burgund, feuerfestes Hartporzellan, bei ca....
  • Ideal zum Zubereiten, Servieren, Aufbewahren,...
  • Profi-Qualität, stoßfest und kantenstabil
  • Maße: 35,0 x 24,0 x 6 cm
  • in neutralem weissen Karton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.