Farfalle mit Broccoli und Kichererbsen

Farfalle mit Broccolli

Die Idee für dieses Rezept für Farfalle mit Broccoli und Kichererbsen entstand nach einem Blick in meinen Kühlschrank. Ich fand einen halben Kopf Broccoli vom Vortag und Kichererbsen, die von einem Couscoussalat übrig waren. Broccolli und Kichererbsen müssten doch gut zusammenpassen, dachte ich.

Ich hatte keine große Lust zum Kochen an diesem Tag, es musste schnell gehen. Dafür ist ein Pasta Gericht ideal. Während die Pasta kocht, wird die Sauce zubereitet. Parmesan und Tomaten habe ich immer zu Hause.
Aus der Improvisation entstand eine leckere vegetarische Pasta, die ich bestimmt noch öfters nachkochen werde.

Zutaten für 2 Personen:

1/2 Kopf Broccolli
1/2 kleine Dose Kichererbsen
2 Tomaten
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1/8 l Sahne
Salz, Pfeffer
frisch geriebener Parmesan
250 g Farfalle

Zubereitung:

Broccolli in kleine Röschen teilen und in der Mikrowelle kochen. Die Broccollistiele anderweitig verwenden. Die Farfalle aufsetzen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Tomaten waschen und ebenfalls würfeln. Die Kichererbsen in ein Sieb schütten und abtropfen lassen. Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch andünsten. Die Tomaten dazugeben und unter Rühren einkochen lassen, bis eine sämige Masse entsteht. Mit der Sahne ablöschen und einkochen lassen, bis eine dicke Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den vorgekochten Broccolli in einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Mit den Kichererbsen zur Sauce geben und erwärmen.

Die gekochte Pasta gut abgießen und mit der Sauce vermischen. Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Buon appetito!

Tipps:

  • Statt Farfalle kann man auch Penne oder Rigatoni verwenden.
  • Schmeckt auch mir einer fettreduzierten Sahne und man spart dabei Kalorien.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.