Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Farfalle mit Brokkoli und Kichererbsen

Farfalle mit Brokkoli

Die Idee für dieses Rezept für Farfalle mit Brokkoli und Kichererbsen entstand nach einem Blick in meinen Kühlschrank. Ich fand einen halben Kopf Brokkoli vom Vortag und Kichererbsen, die von einem Couscoussalat übrig waren. Brokkoli und Kichererbsen müssten doch gut zusammenpassen, dachte ich.

Ich hatte keine große Lust zum Kochen an diesem Tag, es musste schnell gehen. Während die Pasta kocht, wird die Sauce zubereitet. Parmesan und Tomaten habe ich immer zu Hause. Statt Farfalle passen auch Penne oder Rigatoni. Wenn ich etwas mehr Zeit habe, dann mache ich selbst gemachte Pasta. Meistens Tagliatelle, die sind am schnellsten fertig.

Brokkoli und Kichererbsen

Für diese Pasta mit Kichererbsen verwende ich nur die Brokkoliröschen. Den Brokkoli koche ich entweder in einem Topf in kochendem Salzwasser oder in der Mikrowelle. Den Strunk werfe ich nicht weg, ich hebe ihn für ein anderes Gericht auf. Geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten, wird er zur Suppeneinlage. Gekocht und püriert wird der Strunk zu Pesto oder einer anderen Sauce verarbeitet.

Wenn es schnell gehen muss, nehme ich Kichererbsen aus der Dose. Wenn ich das Essen geplant habe, verwende ich getrocknete Kichererbsen, die über Nacht eingeweicht werden müssen. Kichererbsen sind ein wertvoller Eiweißlieferant. Außerdem sind sie gut für die Verdauung, denn sie haben viel Ballaststoffe. Kichererbsen dürfen nicht roh verzehrt werden. Kichererbsen aus der Dose oder aus dem Glas sind bereits vorgekocht. Falls etwas übrig bleibt, Kichererbsen darf man gefahrlos aufwärmen.

Für die Sahnesauce verwende ich nur Kochsahne, die mit nur 15 % Fett viel figurfreundlicher ist als normale Sahne. Die Saucen werden mit der Kochsahne genauso sämig. Schlagsahne enthält mindestens 30 % Fett. Die Sauce gelingt auch wunderbar mit der veganen Soja Cuisine.

Aus der Improvisation entstand eine leckere vegetarische Pasta, die ich bestimmt noch öfters nachkochen werde. Diese Pasta mit Brokkoli und Kichererbsen in cremiger Sauce schmeckt auch ohne Fleisch.

Buon appetito und viel Spaß beim Nachkochen!

Gefällt Ihnen dieses Rezept? Dann freue ich mich über eine Bewertung. Vielen Dank.

Farfalle mit Brokkoli

Pasta mit Brokkoli und Kichererbsen

Diese Pasta mit Brokkoli und Kichererbsen in cremiger Sauce schmeckt auch ohne Fleisch.
Zeit gesamt 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italien
Portionen 2
Kalorien 578 kcal

Küchenhelfer

  • Sieb*
  • Parmesanreibe*
  • Pastatopf*
  • Pfanne

Zutaten
  

  • 1/2 Brokkoli
  • 200 g Kichererbsen 1/2 kleine Dose
  • 2 Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/8 l Sahne zum Kochen
  • Salz, Pfeffer
  • 30 g Parmesan
  • 250 g Farfalle

Zubereitung
 

  • Parmesan reiben
  • Brokkoli putzen und in kleine Röschen teilen. Den Brokkolistrunk anderweitig verwenden. Brokkoli in kochendem Salzwasser 4–5 Minuten garen.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Tomaten waschen und ebenfalls würfeln. Die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Pasta kochen.
  • Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Die Tomaten dazugeben und unter Rühren einkochen lassen.
  • Mit der Kochsahne ablöschen und einkochen lassen, bis eine dicke Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Brokkoli mit Tomaten
  • Den gekochten Brokkoli in einem Sieb abtropfen lassen. Mit den Kichererbsen zur Sauce geben und erwärmen.
    Brokkoli mit Kichererbsen
  • Die gekochte Pasta abgießen und in die Sauce geben und vermischen. Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.
Keyword Brokkoli, Kichererbsen, Pasta

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekomme ich von dem betreffenden Händler oder Anbieter eine Provision. Das kostet Sie keinen Cent. Mit der Provision unterstützen Sie aktiv diesen Blog.


Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Rezepte

von

Ich liebe die mediterrane Küche. Am liebsten mag einfache Gerichte mit frischen, saisonalen Zutaten. Ich möchte Ihnen zeigen, wie einfach es ist, leckere Pasta selber zu machen. Und ich verrate Ihnen Tipps, die das Kochen leichter machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung