Lasagne al forno mit Spinat

Lasagne al forno

Dieses Rezept für Lasagne al forno mit Spinat habe ich mir aus Italien mitgebracht. Ein Gericht, dass ohne Fleisch auskommt. Es ist ein Beispiel dafür, wie zu Hause gekocht wird. Einfach aber gut!

Zutaten für 2 – 3 Personen:

Nudelteig
200 g Mehl
2 Eier
1 TL Olivenöl
Wasser
Béchamelsauce
2 EL Butter
2 EL Mehl
1/2 l Milch
Salz, Muskatnuss
Spinatfüllung
450 g TK-Spinat gehackt
250 g Ricotta oder Quark
1 Knoblauchzehe
50 g Parmesan frisch gerieben
Salz, Pfeffer, Muskat
Sonstiges
50 g Parmesan frisch gerieben

Zubereitung:

Vorbereitung: Quark in einem Sieb gut abtropfen lassen. Den  Spinat auftauen.
Der Teig: Den Teig, wie im Grundrezept beschrieben zusammenrühren und kneten. Ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Béchamelsauce: Die Butter in einem Topf zerlassen und das Mehl einrühren und etwas anschwitzen lassen, dann die Milch angießen und unter Rühren aufkochen lassen. Gut Rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Das geht am besten mit einem Schneebesen. Temperaturzufuhr reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Salzen und mit frisch geriebener Muskatnuss würzen.

Spinatfüllung: Das überschüssige Wasser vom Spinat abgiessen. Den Spinat mit Ricotta oder Quark, der durchgedrückten Knoblauchzehe und dem Käse mischen. Mit Saz, Pfeffer und der frisch geriebenen Muskatnuss würzen.

Lasagneplatten: Den Teig von Hand oder mit der Nudelmaschine ausrollen. Die  Lasagneplatten nach der Größe der Auflaufform zuschneiden und im kochenden Salzwasser, portionsweise ca. 3 Minuten kochen. Die Lasagneplatten auf einem Tuch abtropfen lassen.

Fertig stellen: Zuerst etwas Béchamelsauce in einer Auflaufform verteilen. Dann abwechselnd Lassagneplatten, Béchamelsauce und Spinat in die Form schichten. Die Lasagneplatten müssen sich überlappen. Letzte Schicht bilden die Lasagneplatten. Die restliche Béchamelsauce darauf verteilen und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen.

In vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) ca. 30 Minuten backen.



Buon appetito!

Tipps:

  • Ricotta ist ein Frischkäse, der durch Magerquark ersetzt werden kann.
  • Mit fettreduzierter Milch 1,5% können Sie Kalorien sparen.
  • In manchen Rezepten wird die Milch nach und nach angegossen. Probieren Sie aus mit welcher Methode Sie besser zurechtkommen.
  • Je nach Material müssen Sie evtl. die Auflaufform ausfetten. Am besten geht das mit etwas Olivenöl und einem Silikonpinsel.
  • Statt Parmesan können Sie auch Reibekäse nehmen, der keine Fäden zieht.
  • Dazu paßt ein Tomatensalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.