Lecker überbacken – Lasagne mit Zucchini

Lasagne mit Zucchini

Eines der beliebtesten Gerichte sind Lasagne. Die meisten denken dabei an einen Nudelauflauf mit Bolognese und Hackfleisch, der mit Käse überbacken ist. In Italien ist es anders. Jede Region hat ihre Favoriten und es gibt viele verschiedene Rezepte für Lasagne. Meistens wird mit saisonalem Gemüse gekocht und oft ohne Fleisch. Wichtig ist der Käse zum Überbacken und fast immer ist die Béchamelsauce dabei. Ich habe in Italien Lasagne mit Zucchini in verschiedenen Varianten gegessen. Diesmal koche ich die Lasagne mit Zucchini und Tomatensauce ohne Fleisch, aber mit reichlich Käse.

Die Zucchini werden nicht in der Sauce gekocht, sondern vorher in einer Pfanne in Olivenöl gebraten. Kleine Zucchini werden in Scheiben geschnitten, größere Zucchini in Halbkreise.

Zucchini schneiden
Zucchini anbraten

Lasagne sind kein Schnellgericht

Selbst zubereitete Lasagne sind kein Schnellgericht, aber es lohnt sich, sich die Zeit zum Kochen zu nehmen. Wenn Sie einmal Lasagne selbst gemacht haben, werden Sie kein Fertiggericht mehr kaufen!

Tipp: weitere Rezepte für Lasagne finden Sie in Pasta Rezepte A–Z

Mit ein bisschen Planung lässt sich die Zubereitungszeit verkürzen. Selbstverständlich kann man Lasagne mit gekauften Lasagneblättern zubereiten, aber mit selbst gemachter Pasta schmecken sie unvergleichlich besser. Der Teig lässt sich vorbereiten und verträgt auch ein paar Stunden im Kühlschrank. Nicht vergessen, den Teig rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen, damit er sich gut ausrollen lässt. Ebenso lässt sich die Tomatensauce vorbereiten.

Lasagne lassen sich auch auf Vorrat zubereiten. Dazu braucht es nur eine größere Auflaufform. Die Zutaten lassen sich problemlos verdoppeln. Die Lasagne schmecken auch am nächsten Tag. Den Backofen auf ca. 100 Grad stellen und die Lasagne aufwärmen. Keine Lust, zweimal das Gleiche zu essen? Lasagne lassen sich auch gut einfrieren.

Tipps zur Zubereitung

  • Die im Rezept angegebenen Zutaten für die Béchamelsauce sind reichlich bemessen. Mir blieb etwas von der Sauce übrig.
  • Haben Sie noch ein paar Champignons zu Hause? Die passen super zu den Zucchini. Die Champignons in Scheiben schneiden und mit dem Käse zur Béchamelsauce geben und kurz köcheln lassen. Aufpassen, dass die Sauce dabei nicht anbrennt.
  • Neben dem Parmesan greifen die Italiener gerne noch zu einer zweiten Käsesorte. Favoriten sind dabei Mozzarella und Provolone oder Scamorza. Da die italienischen Käsesorten bei uns nicht überall erhältlich sind, greife ich gerne zu Gouda, der beim Überbacken keine Fäden zieht.
  • Die Auflaufform für die Lasagne sollte nicht zu flach sein, damit mehr Schichten hineinpassen und die Sauce beim Backen nicht überkocht.
  • Haben Sie noch Teig übrig? Den restlichen Teig in Streifen schneiden, trocknen lassen und anderweitig verwenden.

Viel Spaß beim Nachkochen der Lasagne mit Zucchini.

Buon appetito!

Lasagne mit Zucchini

Lasagne mit Zucchini und Tomatensauce

Bei dieser vegetarischen Lasagne mit Zucchini und selbst gemachter Pasta werden Sie kein Fleisch vermissen. Lasagne mit gebratener Zucchini, Béchamel- und Tomatensauce und mit reichlich Käse überbacken.
Vorbereitung 2 Stdn.
Koch-/Backzeit 30 Min.
Zeit gesamt 2 Stdn. 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italien
Portionen 3
Kalorien 568 kcal

Zutaten
  

Teig für Lasagne:

  • 130 g Mehl Type 00 – Farina di grano tenero Tipo 00 oder Type 550
  • 70 g Hartweizengrieß
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Olivenöl

Tomatensauce:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g passierte Tomaten (Glas oder Dose)
  • 1/2 EL Tomatenmark
  • 1 Stück Zitronenschale
  • Salz, Pfeffer, Rosenpaprika oder Chili, getrockneter Oregano

Béchamelsauce:

  • 40 g Butter oder Alsan
  • 40 g Mehl
  • 1/2 l Milch oder Haferdrink
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • frisch geriebener Parmesan

Sonstiges:

  • 450 g Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Thymian
  • 125 g Mozzarella
  • 30 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung
 

Pastateig:

  • Mehl und Hartweizengrieß in eine Schüssel geben, mit dem Salz mischen und eine Mulde eindrücken. Die Eier in die Mulde gleiten lassen, Olivenöl zugeben. Mit einer Gabel vermischen. Den Teig auf ein Backbrett geben und mit den den Händen 10 Minuten zu einem glänzenden und elastischen Teig kneten. Den Teig abdecken, damit er nicht austrocknet und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Tomatensauce:

  • Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse drücken. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln dünsten, bis sie glasig sind. Tomatenmark einrühren und mit den passierten Tomaten ablöschen. Das Glas ausspülen und ebenfalls zufügen. Den durchgedrückten Knoblauch zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein Stück Zitronenschale von einer Bio-Zitrone abschneiden und mit dem getrockneten Oregano zu der Sauce geben. Topfdeckel aufsetzen und bei kleiner Hitze mindestens 30 Minuten köcheln lassen.

Zucchini:

  • Die Zucchini waschen, abtrocknen und in maximal 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Sehr große Zucchini vorher halbieren. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, die Zucchini zufügen und anbraten. Hitze reduzieren, Deckel aufsetzen und ca. 10 Minuten garen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und frischen Thymian unterheben.

Béchamelsauce:

  • Das Mehl mit etwas Milch mit einem Schneebesen verrühren. Die restliche Milch mit der Butter erhitzen. Wenn die Milch zu kochen beginnt, das vorbereitete Mehl zufügen. Die Masse unter Rühren quellen lassen, die Hitze reduzieren. Den geriebenen Parmesankäse dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren.

Lasagne:

  • Den Teig mit der Pastamaschine dünn ausrollen. Lasagneblätter etwas kleiner als die Auflaufform zuschneiden, denn sie gehen beim Kochen noch auf. Die Lasagneblätter 3 Minuten kochen, auf einem Küchentuch abtropfen und abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Ein paar Löffel Béchamelsauce in die Auflaufform geben. Ein Viertele der Lasagneblätter nebeneinander in die Form legen. Die Hälfte der Zucchini darauf verteilen und mit Tomatensauce bedecken. Etwas Béchamelsauce darauf verteilen und mit geriebenem Käse und Parmesan bestreuen. Mit Lasagneblättern abdecken. Die nächste Schicht Zucchini, Tomatensauce, Käse und Béchamelsauce darauf verteilen. Mit Lasagneblättern abdecken. Die letzte Schicht besteht aus Tomatensauce, Béchamelsauce und Käse.
  • Die Lasagne in den Ofen schieben und ca. 30 Minuten backen. Wenn die Lasagne zu schnell bräunt, mit einer Alufolie abdecken. Die fertige Lasagne aus dem Ofen nehmen und ein paar Minuten stehen lassen. Portionsweise auf Teller verteilen.

Notizen

Tipp:
Haben Sie noch Teig übrig? Den restlichen Teig in Streifen schneiden, trocknen lassen und anderweitig verwenden.

Näherwerte

Kalorien: 568kcal
Keyword Lasagne, Zucchini
Haben Sie das Rezept ausprobiert? Schreiben Sie mir, wie es Ihnen geschmeckt hat

Gefällt Ihnen dieses Rezept? Dann freue ich mich über eine Bewertung. Vielen Dank.

Mein untentbehrlicher Küchenhelfer

Werbung

Sale
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150*
  • Nudelmaschine Atlas 150 Wellness, produced by...
  • geeignet für Lasagne, Fettuccine & Tagliolini,...
  • Nudelmaschine kann auch mit dem passenden Motor...
  • Bedienungsanleitung nebst Rezept in der Verpackung
  • robust und langlebig

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Letzte Aktualisierung am 8.12.2022 um 20:00 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung