Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Schnell & einfach – Linguine mit Erbsen, Tomaten und Oliven

Linguine mit Erbsen

Knackige Erbsen, sonnengereifte Tomaten und schwarze Oliven sind die wichtigsten Zutaten für die Linguine mit Erbsen. Eine einfache und schnelle Sommerpasta, die mit wenigen Zutaten auskommt.

Wenn es im Sommer heiß ist, möchte ich nicht lange in der Küche stehen. Morgens, wenn die Temperaturen noch angenehm sind, kann ich schon einiges vorbereiten. Wenn ich keine Zeit dazu habe, dann greife ich zur gekauften Pasta und unkomplizierten Gerichten. Im Prinzip ist es egal, ob man dieses Gericht mit Linguine oder Spaghetti zubereitet. Auf jeden Fall ist die Pasta sehr schnell fertig. Mit selbst gemachter Pasta schmecken die Linguine mit Erbsen, Tomaten und schwarzen Oliven noch besser, man muss aber mehr Zeit einplanen.

Tipps zur Zubereitung der Linguine mit Erbsen

Erbsen, schwarze Oliven und Tomaten ergänzen sich perfekt. Am aromatischen sind Kirschtomaten oder die eiförmigen und länglichen Roma-Tomaten. Sie schmecken mild und zugleich würzig und fruchtig. Beide Sorten haben ein festes Fleisch und zerfallen beim Dünsten nicht so schnell wie andere Tomaten. Die Roma-Tomaten werden nur halbiert, die Kirschtomaten je nach Größe halbiert oder geviertelt.

Ich liebe schwarze Oliven. Am besten schmecken mir die getrockneten schwarzen Oliven. Ich finde sie viel aromatischer als die in Lake eingelegten schwarzen Oliven.

Ich bereite diese Pasta gern mit roten Zwiebeln zu, falls ich welche zu Hause habe. Den Knoblauch schneide in ganz kleine Würfel. Die Zwiebeln und Knoblauch werden in Olivenöl bei mittlerer Hitze gedünstet, bis sie glasig sind. Wer es schärfer mag, kann eine in dünne Ringe geschnittene Chilischote zusammen mit den Zwiebeln dünsten. Dann die Erbsen und Oliven zu den Zwiebeln geben. Deckel auf die Pfanne setzen und 1–2 Minuten weiter dünsten. Tomaten zugeben und nur kurz durchschwenken. Die Tomaten sollen möglichst nicht zerfallen.

Haben Sie auch eine Pfanne ohne Deckel? Meine Pfanne hatte keinen passenden Deckel und ich habe durch Zufall Topfdeckel* aus Glas mit einem Silikonrand gefunden. Der Rand ist abgestuft und passt sich der Pfanne an. Die Topfdeckel sind für kleine und große Pfannen erhältlich.

Die gekochte Pasta vorsichtig mit einer Spaghetti-Zange* mit dem Sugo mischen, eventuell 1–2 Esslöffel Nudelwasser zugeben. Frische Basilikumblätter klein zupfen und darüber streuen. Mit frisch geriebenem Parmesan servieren. Probieren Sie statt Basilikum frische Minze, die passt perfekt zu den Erbsen.

Buon appetito und viel Spaß beim Nachkochen!

Tipp

Die Linguine mit Erbsen, Tomaten und Oliven schmecken auch im Winter. Da die Tomaten nicht so aromatisch sind wie im Sommer, muss man das Gericht kräftiger würzen.

Zutaten für Linguine mit Erbsen

Gefällt Ihnen dieses Rezept? Dann freue ich mich über eine Bewertung. Vielen Dank.

Linguine mit Erbsen

Linguine mit Erbsen, Tomaten und Oliven

Eine einfache und leckere Pasta, die nicht nur im Sommer schmeckt. Die Linguine mit Erbsen kommen mit ein paar Zutaten aus und sind schnell zubereitet.
Zeit gesamt 20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italien
Portionen 2
Kalorien 590 kcal

Küchenhelfer

  • Pfanne mit Deckel
  • Pastatopf*
  • Parmesanreibe*

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g kleine feste Tomaten
  • 100 g Erbsen, frisch oder TK
  • 10 schwarze Oliven
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Linguine
  • frische Basilikumblätter
  • 30 g Parmesan

Zubereitung
 

  • Die Pasta in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
  • Zwiebel pellen und in feine Halbringe schneiden. Knoblauch pellen und klein würfeln. Oliven eventuell entsteinen und in breite Streifen schneiden. Erbsen unter fließendem Wasser kurz in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Erbsen und die Oliven zugeben. Deckel aufsetzen und bei kleiner Hitze ein 1–2 Minuten dünsten. Tomaten zugeben und und nur kurz durchschwenken. Die Tomaten sollen möglichst nicht zerfallen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Abgetropfte Pasta in die Pfanne geben und mit dem Sugo vermischen. Eventuell 1–2 EL Nudelwasser zugeben.
  • Die Pasta auf Teller verteilen. Basilikumblätter kleiner zupfen und über der Pasta verteilen. Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.
Keyword einfach, Erbsen, Pasta, schnell, Tomaten
Linguine mit Erbsen und Tomaten

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekomme ich von dem betreffenden Händler oder Anbieter eine Provision. Das kostet Sie keinen Cent. Mit der Provision unterstützen Sie aktiv diesen Blog.


Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Rezepte

von

Ich liebe die mediterrane Küche. Am liebsten mag einfache Gerichte mit frischen, saisonalen Zutaten. Ich möchte Ihnen zeigen, wie einfach es ist, leckere Pasta selber zu machen. Und ich verrate Ihnen Tipps, die das Kochen leichter machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung