Linsenbolognese – fleischlos glücklich!

Teller mit Linsenbolognese

Aktualisiert am 15. März 2021

Diese vegane Variante der „Bolognese“ schmeckt auch, wenn man sich nicht vegan ernährt. Die Rezepte für Linsenbolognese werden meist als fleischloser Ersatz für Spaghetti alla Bolognese angepriesen. Das finde ich sehr schade, weil dieses Gericht kein Ersatz ist, sondern eine gut schmeckende und leichte Art, Linsen zuzubereiten. Die meisten von uns kennen Linsen nur als deftiges Wintergericht. Weiße Bohnen und Linsen kommen vielfach in der italienischen Küche vor. Ich probierte einige Rezepte für die Linsenbolognese aus und kreierte meine eigene Version.

Linsenbolognese ist im Prinzip keine richtige Bolognese, sondern eine Tomatensauce, die mit Linsen statt mit Hackfleisch zubereitet wird. Linsenbolognese ist ein feststehender Begriff und so beließ ich es dabei. Ich koche die Linsenbolognese mit Tellerlinsen oder roten Linsen. Rote Linsen müssen nicht eingeweicht werden und sind viel schneller gar. Leider zerfallen die roten Linsen, wenn man sie zu lange kocht. Der Trick: Die roten Linsen kommen erst dann in den Topf, wenn das Sugo fast gar ist. Das Einweichen der Tellerlinsen sorgt für schnellere Garzeit. Nebenbei gemerkt: Linsen sind sehr gesund. Sie enthalten viel Eiweiß, Mineral- und Ballaststoffe.

Zur echten Bolognese werden traditionell Tagliatelle serviert. Zu diesem Sugo mit Linsen passen Spaghetti oder Penne genauso gut. Ich habe diesmal selbst gemachte grüne Tagliatelle dazu gereicht. Den Teig hatte ich noch von den Möhren-Ravioli übrig.

In diesem Rezept verwende ich für das Tomatensugo stückige Tomaten aus der Dose. Genauso geeignet sind pürierte oder passierte Tomaten. Sie können auch ganze Tomaten aus der Dose verwenden, die Sie bitte vorher klein schneiden. Im Sommer verwende ich frische, sehr reife und aromatische Tomaten. In der übrigen Zeit, wenn Tomaten nicht nach Tomaten schmecken, ist Dosenware die bessere Wahl.

Da ich kein Veganer bin, nehme ich frisch geriebenen Parmesan. Ich habe verschiedene Rezepte für veganen Parmesan ausprobiert, mich aber für den echten Parmesan entschieden. Mir schmecken diese veganen Varianten nicht. Es bleibt jedem überlassen, für was er sich entscheidet.

Die Linsenbolognese ist bestens geeignet, sie auf Vorrat zu kochen. Dafür die Menge verdoppeln und portionsweise einfrieren oder am nächsten Tag aufwärmen.

Linsenbolognese mit Gemüse

Ich esse sehr gerne Gemüse und bei mir kommt selten ein Gericht ohne Grünzeug auf den Tisch. Zu den Linsen kombiniere ich am liebsten Champignons. Staudensellerie und/oder Karotten passen auch sehr gut dazu. Den Staudensellerie schneide ich in nicht zu dicke Scheiben, die Karotten in kleine Würfel. Die Version mit Möhren und Sellerie erinnert an die echte Bolognese. Bei der Zubereitung halte ich mich an das Originalrezept, lasse das Fleisch und die Pancetta weg und statt Milch nehme ich 1 bis 2 Esslöffel Soja-Cuisine. Natürlich serviere ich dazu Tagliatelle wie zu einer echten Bolognese.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Linsenbolognese

Linsenbolognese mit grünen Tagliatelle

Zutaten 2-3 Portionen:

  • 4 EL trockene Linsen (Tellerlinsen oder rote Linsen)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • ein paar Champignons
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Balsamico
  • 400 g stückige Tomaten (1 Dose)
  • 1 Stück Zitronenschale
  • Salz, Pfeffer, Rosenpaprika
  • frischer Thymian oder Oregano
  • 2 Portionen Pasta
  • veganer Parmesan

Zubereitung:

Trockene Tellerlinsen über Nacht einweichen, das Wasser mindestens ein Mal wechseln. Vor dem Kochen das Wasser abgießen.

Das Einweichwasser nicht zum Kochen verwenden! Das Einweichwasser enthält Schadstoffe und schwer verdauliche Stoffe. Eingeweichte Linsen sind bekömmlicher und garen schneller.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, die Champignons blättrig schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch in den Topf geben und dünsten, bis sie glasig sind. Die Champignons dazugeben und 1-2 Minuten unter Rühren braten.

Das Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Mit dem Balsamico ablöschen und sofort die stückigen Tomaten dazugeben. 100 ml Wasser angießen und gut umrühren. Die abgetropften Linsen unterheben, das Stück Zitronenschale dazulegen. Hitze herunter schalten und das Sugo mindestens 30 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Das Sugo soll nach dem Kochen dick und sämig sein. Ist das Sugo zu dünn, Hitze höher schalten und einkochen lassen.

Die Linsenbolognese erst salzen, wenn die Linsen gar sind. Salz oder Brühe verlängern die Kochzeit.

Pasta al dente kochen.

Die Zitronenschale aus dem Topf heraus nehmen und wegwerfen. Mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika pikant abschmecken. Die Thymianblättchen vom Stiel abstreifen und unterheben.

Die Linsenbolognese mit der Pasta anrichten und mit Parmesan servieren.

Buon appetito!

Tipps:

Parmesan

Verwenden Sie je nach Geschmack veganen oder frisch geriebenen Parmesan.

Variante ohne Gemüse

Haben Sie kein Gemüse zu Hause oder mögen Sie keine Champignons? Lassen Sie das Gemüse einfach weg oder nehmen sie statt dessen Karotten und/oder Staudensellerie.. Die Linsenbolognese schmeckt auch solo ohne Gemüse.

Rote Linsen

Rote Linsen müssen nicht eingeweicht werden und sind viel schneller gar. Der Nachteil: Rote Linsen zerfallen schnell beim Kochen. Richten Sie sich nach der Kochzeit auf der Packung und geben Sie die Linsen entsprechend später dazu.

Tomaten

Dosenware ist aromatischer als frische Tomaten. Bestens geeignet sind stückige Tomaten oder Tomatenpüree.


Praktische Küchenhelfer

Werbung

Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150*
  • Nudelmaschine Atlas 150 Wellness, produced by...
  • geeignet für Lasagne, Fettuccine & Tagliolini,...
  • Nudelmaschine kann auch mit dem passenden Motor...
  • Bedienungsanleitung nebst Rezept in der Verpackung
  • robust und langlebig
Marcato Pastadrive-Motor, Silber*
  • Motor kompatibel mit den Maschinen von Marcato...
  • Motorgröße: 15,5 x 18 x 11,5 cm.
  • Spannung 220-240V / Frequenz 50-60Hz / Leistung...
  • Hergestellt in Italien

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Letzte Aktualisierung am 30.04.2021 um 15:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kategorie Rezepte, vegan, vegetarisch

Die mediterrane Küche mit ihrer Vielfalt und Einfachheit, begeistert mich immer wieder. Diese Begeisterung möchte ich weitergeben und zeigen, wie einfach es ist, leckere Pasta selber zu machen. Und ich verrate Ihnen Tipps, die das Kochen leichter machen. Wenn ich nicht gerade koche oder blogge, verbringe ich meine Zeit meistens mit Lesen oder Nähen.