Pasta mit Spargel Pesto

Spargel Pesto

Der grüne Spargel wird bei uns immer beliebter und das zu Recht. Er schmeckt herzhafter und nussiger als weißer Spargel und verlangt nach anderen Beilagen.

Ich habe den grünen Spargel für mich entdeckt und experimentiere mit verschiedenen Rezepten. Für das Rezept Pasta mit Spargel Pesto habe ich mich von einem Rezept für italienisches Risotto mit Spargel inspirieren lassen. Ich war so begeistert, dass ich es mit anderen teilen muss.

Ich habe das Spargel Pesto mit Tagliatelle zubereitet, kann mir das aber genauso gut mit Spaghetti vorstellen.

Zutaten für 2 Personen:

500 g grüner Spargel
1 Knoblauchzehe
50 g frisch geriebener Parmesan
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 EL Pinienkerne
Salz, Pfeffer
frisch geriebener Parmesan
380 g frische Tagliatelle

Zubereitung:

Den Spargel kurz unter fließendem Wasser waschen. Die holzigen Enden abschneiden und wegwerfen. Die Spargelspitzen abschneiden und aufheben. Den restlichen Spargel in Stücke schneiden. Knoblauchzehe abziehen und längs vierteln. Die Spargelabschnitte kochen. Ich koche den Spargel in der Mikrowelle, 2 Minuten je 100 g. Die Spargelstücke in einen Mikrowellentopf zusammen mit dem Knoblauch geben und etwas salzen. 75 ml Wasser oder Weißwein angießen. Ich hatte ca. 200 g Spargelstücke, die in knapp 4 Minuten gar waren. Den Spargel mit der Flüssigkeit mit einem Pürierstab pürieren. 50 g von dem frisch geriebenen Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebelwürfel dünsten, bis sie glasig sind. Die Spargelspitzen zugeben und kurz braten. Die Pinienkerne zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tagliatelle kochen, abgießen und gut abtropfen lassen. Noch heiß mit dem Spargel Pesto vermischen, die Spargelspitzen darübergeben und mit frisch geriebenem Parmesan sofort servieren.


Buon appetito!

Tipps:

  • Wahlweise 250 g rohe Spaghetti nehmen.
  • Vorsicht! Die Pinienkerne werden sehr schnell braun.
  • Falls Sie die Spargelspitzen nicht so knackig mögen, nehmen Sie zum Braten Olivenöl, die Butter wird sonst durch Längeres braten braun.

Zeitplan:

  1. Pastateig zubereiten
  2. Spargel vorbereiten, kochen und pürieren.
  3. Nudelwasser aufsetzen
  4. Pastateig ausrollen und Tagliatelle schneiden
  5. Spargelspitzen braten
  6. Tagliatelle kochen
  7. Fertig stellen

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.