So haben Sie Rosenkohl bestimmt noch nicht gegessen!

Zutaten Pasta mit RosenkohlZutaten Pasta mit Rosenkohl

Der Frühling ist da! Der Winter verabschiedet sich. Der Rosenkohl ist mein liebstes Wintergemüse. Ich koche ihn ein letztes Mal in diesem Winter. Nicht in der deftigen Variante, sondern frühlingshaft leicht. Diese Pasta mit Rosenkohl haben Sie bestimmt noch nicht gegessen!

Meistens wird Rosenkohl für deftige Gerichte verwendet. Die abgelösten Blätter schmecken nicht ganz so intensiv nach Kohl und schmecken feiner. Zugegeben, das Ablösen der Blätter kostet etwas Zeit, aber die Arbeit lohnt sich. Dafür geht das Kochen ganz schnell. Rosenkohl wird abgepackt verkauft. Ein Netz oder Beutel wiegt 500 Gramm bis 750 Gramm. Ich löse vorsichtig die Blätter, soweit es geht, ab. Für die Pasta mit Rosenkohl wiege ich ca. 150 Gramm Rosenkohlblätter ab. Die übrig gebliebenen, kleinen Rosenkohlköpfe verwendete ich für einen Auflauf oder Suppe.

Die Pasta mit Rosenkohl schmeckt auch in der vegetarischen Variante gut. Statt dem Schinken nehme ich klein geschnittene, getrocknete Tomaten. Die Zubereitung bleibt die Gleiche.

Die Mandeln kaufe ich fertig gehackt. Sie haben nur ganze Mandeln zu Hause? Bei ganzen Mandeln muss vor dem Hacken die braune Schale entfernt werden. Dazu die Mandeln in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Etwas stehen lassen. Danach lässt sich die braune Schale gut abstreifen.

Sie können keinen Pancetta bekommen? Nehmen Sie ersatzweise Wammerl (geräucherten Bauchspeck) oder rohen Schinken. Schneller geht es mit fertig geschnittenen Schinkenwürfeln, die es fast in jedem Geschäft zu kaufen gibt.

Den Balsamico di Modena bitte nicht durch einen anderen Essig ersetzen. Der typische Geschmack geht sonst verloren und es schmeckt nur noch sauer. Ein Esslöffel reicht, da durch die Wärme der Balsamico intensiver schmeckt.

Wenn ich nicht viel Zeit habe, nehme ich gekaufte Spaghetti, sonst selbst gemachte frische Tagliatelle. Frische Pasta hat eine sehr kurze Kochzeit, etwa so lange, wie der Rosenkohl braucht.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Pasta mit Rosenkohl

Zutaten für 2 Personen:

  • ca. 150 g Rosenkohlblätter
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 30 g Pancetta, ersatzweise roher Schinken
  • 1 EL gehackte Mandeln oder Mandelstifte
  • 1 EL Balsamico di Modena
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Spaghetti oder 2 Portionen selbst gemachte Tagliatelle
  • frischer Parmesan

Zubereitung:

Rosenkohl putzen, die Blätter vorsichtig, soweit es geht, ablösen. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, ebenso den Pancetta (rohen Schinken).

Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Zwiebeln anbraten. Pancetta zugeben und kurz braten. Rosenkohlblätter und die Mandeln zufügen und 2 Minuten braten. Den Balsamico angießen, würzen und noch 2 Minuten weiter garen. Noch einmal abschmecken.

Die gekochte Pasta in die Pfanne geben und mit dem gebratenen Rosenkohl mischen. Mit frisch gehobeltem oder geriebenem Parmesan bestreuen und sofort servieren.


Bitte teile diesen Beitrag

Kategorie Fleisch, Rezepte
Avatar

Kochen ist für mich mehr als “lästige Pflicht” und Essen mehr als nur Nahrungsaufnahme. Die mediterrane Küche mit ihrer Vielfalt und Einfachheit, begeistert mich immer wieder. Diese Begeisterung möchte ich weitergeben und zeigen, wie einfach es ist, leckere Pasta selber zu machen.